• Realisierung von Automatisierungslösungen

News

Bericht der FLZ 2018

FLZ: Gefragte Steuerleute der Verpackungsroboter. Vor einem Vierteljahrhundert hatte der hessische Ingenieur Klaus-Peter Ruf eine Vision. Warum, so fragte er sich, müssen in den  Werkhallen von Massenproduzenten Dutzende Frauen und Männer in eintöniger Tätigkeit Konsumartikel von Hand verpacken? Das können doch Maschinen tun. Mit dieser Vision entwickelte er in Ansbach ein Unternehmen, in dem das Schlagwort „Industrie 4.0“ zur Realität geworden ist.

Fränkische Landeszeitung GmbH

Quelle: Fränkische Landeszeitung GmbH, - Archiv - , Nürnberger Str. 9-17, 91522 Ansbach

mehr »

Hochschule Ansbach

Partner in Digitalisierung und Automation: transnova-RUF unterstützt die Hochschule Ansbach.

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind die aktuellen Trends in den Unternehmen, aber was bedeutet das in der konkreten Praxis? Studierende der Hochschule Ansbach können das nun selbst erfahren und austesten. Ein KUKA-Industrieroboter lässt die Automatisierung und Digitalisierung anschaulich werden.

Möglich wurde der Einsatz durch die Unterstützung der Ansbacher Spezialisten von transnova-RUF: "Für die Lehrlinge der transnova-RUF war das eine tolle Übung", weiß Ausbildungsleiter Werner Bertleff, "wir haben die Verkabelung hergestellt, die Inbetriebnahme durchgeführt und das Werkzeug dafür gebaut. Die Programmierung der Software hat unser Spezialist Herr Bender übernommen."

Partner in Digitalisierung und Automation: transnova-RUF unterstützt die Hochschule
Im Bild von links: Werner Bertleff, Prof. Dr. Jürgen Göhringer, Hochschullabortechniker Dierk Seifert und Softwarentwickler Andreas Bender

Die Vorteile dieser Zusammenarbeit sieht auch Prof. Dr. Jürgen Göhringer:

„Die Hochschule Ansbach und die Firma transnova-RUF haben gemeinsam die Voraussetzung für die digitale Fabrik geschaffen, durch die Kombination des realen KUKA-Roboters mit der virtuellen Simulation. Durch diesen Wissens- und Technologietransfer können wir unseren Studierenden beispielhaft und praxisnah zeigen, unter welchen Bedingungen die deutsche Industrie in Zukunft ihre hervorragende Position am Weltmarkt erhalten und ausbauen kann."

mehr »

Benchmark für Kompaktheit..

Bereits seit 20 Jahren setzt die transnova-RUF Verpackungs- und Palettiertechnik GmbH, Ansbach, für die Realisierung von flexiblen Automatisierungslösungen konsequent auf Industrieroboter. Das Unternehmen gehört heute in Europa zu den führenden Herstellern von roboterbasierten Lösungen für das End-of-Line-Packaging & -Palletizing. (Packaging Journal 08/2017)

Teil 1: https://packaging-journal.de - Seite 31
Teil 2: https://packaging-journal.de - Seite 32

mehr »

Rundschreiben Interpack 2017

Der Benchmark für Kompaktheit und Flexibilität – das ROBOT-FLEXLINE-KONZEPT von transnova-RUF

Roboter haben ein enormes Potential für die Realisierung von flexiblen Automatisierungslösungen! transnova-RUF setzt bereits seit 20 Jahren konsequent auf diese Technologie und gehört heute mit über 150 integrierten Einheiten pro Jahr zu den führenden Herstellern von Roboter-basierten Lösungen für das End-of-Line-Packaging & Palletizing.

Auf der Interpack zeigt transnova-RUF den aktuellen Entwicklungsstand des ROBOT-FLEXLINE-KONZEPTS. Die einzigartige Beweglichkeit erlaubt es, dem Roboter auf der Basis eines smarten Multi-Funktions-Werkzeugs mehrere Aufgaben zu geben. So kann der Roboter in sehr kompakter Anlagenbauweise das Kartonaufrichten und anschließende Befüllen übernehmen und zudem noch einen automatischen Werkzeugwechsel und Formatumstellung vollziehen. Das ROBOT-FLEXLINE-KONZEPT von transnova-RUF ermöglicht Best-in-Class-Lösungen in Sachen Flexibilität und Platzbedarf.

Weiterhin zeigt transnova-RUF die inzwischen weit über 300mal gebauten, stark modularisierten ROBOT-PALLETIZER-SYSTEME. Mit kompakten Kombinationswerkzeugen können sogar Kartons, Säcke, Eimer, Leerpaletten und Zwischenlagen gleichzeitig manipuliert werden. Ein Software-Tool mit Namen SIMPLO© versetzt den Betreiber in die Lage, ohne Programmierkenntnisse innerhalb einer Minute neue Palettierschemata zu programmieren.
Dieses Konzept ist geeignet für kostengünstige Einplatzanlagen bis hin zu Zentralpalettiersystemen mit bis zu 30 Palettierplätzen und mehr.  

Die transnova-RUF GmbH aus Ansbach/Bayern entwickelt und baut mit rund 260 Mitarbeitern Verpackungs- und Palettiermaschinen für unterschiedlichste Anwendungen. Auf der Basis eines modularen Konzeptes werden maßgeschneiderte Lösungen für Picking, Packing (Side- und Top-Loading) sowie Palletizing Prozesse realisiert (Design-to-Order).  Mit diesem einzigartigen Ansatz gehört transnova-RUF zu den führenden Herstellern im End-of-Line-Packaging. Dies dokumentieren vielfach Referenzen in der Food-, Pharma-, Personal Care und Non-Food-Industrie.

mehr »

Interpack 2017 / Wir stellen aus!

Interpack 2017 vom 04.05. - 10.05.2017 - Düsseldorf Germany

Besuchen Sie uns in Halle 16, Stand 16F16!

 

Sicher ist Ihnen die interpack als die in Europa führende Fachmesse für die Packmittelindustrie bekannt. Die Fachmesse präsentiert maßgeschneiderte Lösungen für die Branchen Food, Getränke, Süßwaren, Backwaren, Pharma, Kosmetik, Non-Food und Industriegüter.

 

Die interpack gilt als eine der bedeutendsten europäischen Fachmessen rund um das Thema Verpackung. Denn nur die interpack vereint die komplette Wertschöpfungskette - von der Herstellung und Veredelung von Packgütern und Verpackungsmaterial über das Verpacken und die Distribution bis hin zur Qualitätssicherung und dem Verbraucherschutz - das Angebotsspektrum der Messe lässt keine Wünsche offen.

 

Wir würden uns freuen, Sie auf der interpack 2017 als Besucher begrüßen zu dürfen.

 

transnova-RUF GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 12
91522 Ansbach
DEUTSCHLAND

Tel: +49 (0)981 / 96984 - 0
Fax: +49 (0)981 / 96984 - 44

interpack 2017

mehr »